Lesung und Diskussion: „Die Würde des Menschen ist abschiebbar“ mit Sebastian Nitschke in Düsseldorf

Wir laden herzlich zur Lesung aus „Die Würde des Menschen ist abschiebbar“ nach Düsseldorf ein: am Montag, 9. Mai 2022 um 19.30 Uhr im BiBaBuZe, Aachener Str.1, 40223 Düsseldorf. Zu Gast ist dabei Sebastian Nitschke, einer der Autoren des Buches. Eintritt 3 Euro, Maske tragen erwünscht.

Das 2018 erschienene Buch vereint politischen Bericht und Wissenschaft und nimmt sich erstmalig aus einer größeren sozialwissenschaftlichen Perspektive des Themas Abschiebhaft an. Im Rahmen des politischen Aktivismus der Autor*innen Lina Droste, Oumar Mamabarkindo, Sebastian Nitschke und Community for all gegen die Abschiebegefängnisse in Büren und Darmstadt entstanden Texte zu Haftbedingungen, Gerichtsakten, Isolationshaft sowie Erfahrungsberichte, Portraits und Gespräche mit Inhaftierten über ihre Ausschlusserfahrungen in Deutschland und ihren Herkunftsländern. Eingeleitet wird das Buch mit einer historischen Einordnung der Institution Abschiebehaft und dem aktuellen rechtlichen Rahmen. Somit dient es auch als eine Einführung in die Thematik Abschiebehaft. Es gibt Antworten auf die Fragen: Was ist und war Abschiebehaft? Wer ist davon betroffen? Wie verläuft der Institutionelle Prozess der Abschiebehaft?

Sebastian Nitschke wird kurze Passagen aus dem Buch lesen und diese mit dem Publikum diskutieren. Er ist Sozialarbeiter und engagierte sich von 2017 bis 2020 bei Community for all – Solidarische Gemeinschaft statt Abschiebegefängnisse in Darmstadt.

Die Lesung ist eine Veranstaltung des Bündnisses „Abschiebegefängnis
verhindern – in Düsseldorf und überall“ in Kooperation mit BiBaBuZe,
Flüchtlingsrat Düsseldorf e.V. und refugee support project (AStA HSD)
und findet auf deutsch statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.